Mittwoch, 16. Juni 2021
Notruf: 112

Wir planen ein neues Konzept für die MTA-Ausbildung im Landkreis

MTA Arbeitsgruppe verkleinert

Derzeit wird ein neues Konzept für die Grundausbildung der Feuerwehren im Landkreis erarbeitet. Hierfür wurde ein fünf-köpfiger Arbeitskreis unter der Leitung von KBI Klaus Hartwig gebildet.

Am 15.03.2021 fand die erste Besprechung statt. Zielsetzung ist, die Grundausbildung unbürokratischer zu gestalten und sich nach dem bereits vorhandenen Wissensstand jedes Einzelnen zu orientieren. Auch der Grundsatz, dass der zuständige Kommandant für die Ausbildung seiner Mannschaft verantwortlich ist, steht bei der Neukonzipierung im Fokus.

Voraussichtlich wird das neue Konzept bis Ende Juli veröffentlicht und nach der Sommerpause in Kraft treten.

Unter anderem erhofft man sich dadurch mehr Spielraum und Flexibilität für die ausbildenden Wehren. Außerdem soll es dadurch in Zukunft leichter möglich sein, bereits erwachsene Neueinsteiger teilnehmergerecht ausbilden zu können.

Des Weiteren soll in Zukunft ein Gremium aus allen Kameraden und Kameradinnen mit der Qualifikation „Ausbilder MTA“ gebildet werden und jährliche Treffen stattfinden. So schafft man die Möglichkeit einer gegenseitigen Abstimmung und des Austausches, sowie einer einheitlichen Ausbildung.

Wir sind gespannt und freuen uns jetzt schon auf die bevorstehenden Neuerungen.


Schwäbischer Feuerwehrtag