Freitag, 18. September 2020
Notruf: 112

Der Newsletter an die Kommandanten vom Juni 2020 als Online-Version

UG ÖEL Landratsamt Kreisbrandinspektion bearbeitet

Hier findet ihr nochmal die Online-Version des Newsletters vom Juni 2020 an die Kommandanten des Landkreises.  

Sehr geehrte Führungskräfte der Feuerwehren im Landkreis Aichach-Friedberg,

heute bekommt Ihr unseren Newsletter mal auf einem anderen Weg.

Zurzeit werden die Postfächer so mit E-Mails überflutet, dass wir uns entschieden haben, euch mal etwas anders über die aktuelle Lage zu informieren. Ich bitte euch auch, diesen Newsletter weiter zu verteilen und auch bei euch evtl. ans schwarze Brett zu hängen.

Aus- und Fortbildung:

Da wurdet Ihr ja schon von uns informiert, dass wir 2020 keine Aus- und Fortbildung mehr anbieten, um euch in Ruhe wieder auf einen „Normalen“ Feuerwehralltag konzentrieren zu können.

Sollte jedoch von euch Bedarf in welcher Richtung auch immer sein, werden wir euch natürlich jederzeit mit Aus- und Fortbildung unterstützen. Einfach bei dem zuständigen Ausbilder oder bei eurem KBM melden, dann kann darauf reagiert werden.

Erste-Hilfe-Ausbildung:

Die Erste-Hilfe-Ausbildung ist ein wesentlicher Bestandteil der Modularen Truppausbildung und dient den Feuerwehrdienstleistenden als Rüstzeug für eine erfolgreiche Erstversorgung von Verletzten im Einsatz. Aufgrund der Corona-Krise ist es dem BRK leider nicht möglich, die Erste-Hilfe-Ausbildung in gewohnter Form durchzuführen. Besondere Auswirkungen hat dies auf die zusätzlichen sieben Stunden, die alle Feuerwehrdienstleistenden absolvieren müssen. Derzeit können eine Vielzahl der praktischen Übungen nur am Übungsphantom durchgeführt werden. Unterstützend werden hierzu Lehrvideos gezeigt. Wundversorgungen müssen an einem Tischbein geübt werden. Des Weiteren spielt der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie den Ausbildern eine wesentliche Rolle. Die Teilnehmerzahl pro Kurs reduziert sich dadurch drastisch.

Da seitens der Kreisbrandinspektion in diesem Jahre keine Abnahmen der Modularen Truppausbildung geplant sind, möchten wir Euch bitten, nach Möglichkeit die Erste-Hilfe-Ausbildung auf nächstes Jahr zu verschieben. Sprechen wichtige Gründe gegen eine derartige Verschiebung, wendet Euch bitte umgehend an mich, damit eine adäquate Lösung gefunden werden kann.

 

Leistungsabzeichen:

Nachdem die zweite Stufe des Stufenplanes zur Wiederaufnahme des Ausbildungs- und Übungsplanes des LFV und der KUVB in Kraft getreten ist und damit wieder Übungen in Gruppenstärke möglich sind, kann auch wieder das Leistungsabzeichen für die Gruppe im Löscheinsatz oder im THL-Einsatz geübt werden. Und nachdem wieder mehrere Feuerwehren miteinander üben können, können auch die Schiedsrichter für die Abnahme des Leistungsabzeichens zu euch kommen.

Natürlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Das heißt, dass die Übungen sowie die Abnahmen mit einem Mund-Nase-Schutz durchgeführt werden müssen. Den Abstand von 1,5 Metern kann ich da nicht einhalten, z.B. Knoten und Stiche oder Führen des Strahlrohres.

Bis zum Ende der Sommerferien werden wir die Leistungsabzeichen mit max. 1 Gruppe durchführen. Sobald die Stufe 3 (Bis Zugstärke) in Kraft ist wird es auch wieder mit mehreren Gruppen möglich sein. Bitte achtet auch anschließend bei der evtl. Brotzeit darauf, dass die Hygiene eingehalten wird.

MTA Basis- und Abschlussprüfungen:

Wie ja schon im Block Erste-Hilfe-Ausbildung angesprochen wurde, werden wir heuer keine MTA-Prüfungen planen, euch diese aber nicht verwehren. Es können wieder Teilnehmer auf die Feuerwehrschulen geschickt werden, da benötigen evtl. manche Teilnehmer noch den MTA-Teil. Bitte kommt in diesem Fall auf mich zu, dann können wir dafür zusammen mit den Prüfern und euren KBM´s eine Lösung finden.

Atemschutzausbildung:

Von der Stadt Augsburg kam die Information, dass die Ausbildung bis 30.09.2020 ausgesetzt ist. Dies hat mit der Corona-Pandemie aber auch mit der Modernisierung der Atemschutzstrecke zu tun.

Von der Stadt Schrobenhausen haben wir bis jetzt leider noch keine Informationen bekommen.

Herbstdienstversammlung 2020:

Heuer wird es wahrscheinlich nicht möglich sein, zusammen mit allen Feuerwehren die Herbstdienstversammlung abzuhalten. Nachdem ja auch die Frühjahrsdienstversammlung ausgefallen ist, steht mit den Vorständen auch noch eine Mitgliederversammlung aus. Es wird vermutlich heuer wieder in jedem KBI-Bereich eine Versammlung stattfinden. Sollte es von der Personenzahl auch noch die Grenze bis dahin überschreiten, werden wir getrennte Versammlungen mit den Kommandanten und den Vorständen extra abhalten. Aber bis Oktober ist ja noch ein bisschen Zeit, wir werden euch da auch rechtzeitig darüber informieren, wie wir das ganze handhaben.

Versuchen wir zusammen, die Feuerwehr im Landkreis wieder in ruhiges Fahrwasser zu steuern. Lasst uns gemeinsam an einem Strang ziehen und weiterhin so kameradschaftlich Zusammenarbeiten wie bisher.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Christian Happach


Schwäbischer Feuerwehrtag